© Bundespolizei

Corona-Pandemie: Bundespolizei achtet verstärkt auf die Maskenpflicht

Die Bundespolizei achtet seit dem Beginn des Teil-Lockdowns am 2. November verstärkt auf die Einhaltung der Maskenpflicht. Hintergrund ist die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer, die Bundesländer bei der Überwachung der gültigen Verordnungen zu unterstützen.

Erhöhte Präsenz der Bundespolizei

Wie die Bundespolizei am heutigen Mittwoch (04. November) erklärte, werden die Beamtinnen und Beamten in den nächsten Wochen in den Bahnhöfen, in den Zügen sowie auf den Bahnsteigen eine erhöhte Präsenz zeigen. Dabei werden sie insbesondere auf die Einhaltung der Maskenpflicht und der Kontaktbeschränkungen achten.

Bei Verstößen droht ein Bußgeld

Bei Verstößen soll auf das Fehlverhalten hingewiesen werden. Bei gravierenden Verfehlungen oder bei uneinsichtigen Personen informiert die Bundespolizei das jeweilig zuständige Gesundheitsamt zur Einleitung eines Bußgeldverfahrens!

 

 



Anzeige