© Pixabay

Corona-Pandemie in Stadt & Landkreis Bamberg: Gesundheitsamt vermeldet sieben weitere Todesfälle

Sieben weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus wurden dem Gesundheitsamt des Landratsamt Bamberg seit Dienstag (05. Januar) gemeldet. Damit stieg die Zahl der Verstorbenen seit Ausbruch der Pandemie in Stadt und Landkreis Bamberg auf 139 Menschen. Die zuletzt Verstorbenen waren laut Landratsamt zwischen 64 und 93 Jahren alt.

Inzidenzwert für die Stadt Bamberg unter der 50er Marke

Die Zahl der Neuinfektionen stieg seit Dienstag um weitere 106 Personen an. Aktuell gibt es damit im Bamberger Land 1.524 Corona-Fälle. Das Robert-Koch-Institut bilanzierte für den 7. Januar einen 7-Tage-Inzidenzwert von 37,5 für die Stadt Bamberg und einen Wert von 106 für den Landkreis.

 

 

Aktuelle Werte durch weniger Proben „verfälscht“

Das Bamberger Gesundheitsamt erklärte weiterhin, dass bei den aktuellen Werten beachtet werden muss, dass aufgrund der Feiertage nun bereits in der dritten Woche deutlich weniger Menschen einen Arzt aufsuchen, weniger Proben genommen werden und weniger Laboruntersuchungen erfolgen. In den drei Wochen zum Jahreswechsel gab es zehn anstatt sonst 15 Werktage. Zusätzlich hatten Arztpraxen teilweise geschlossen. Somit geht die Behörde davon aus, dass der Inzidenzwert steigt, wenn Arztpraxen wieder regulär geöffnet sind und die Kapazitäten von Teststellen und Laboren nicht durch Feiertage eingeschränkt sind.



Anzeige