© Stadt Hof / Andreas Rau

Corona-Pandemie: Maßnahmen der Stadt Hof bis zum 1. Mai verlängert

Die seit dem 10. April gültige Allgemeinverfügung der Stadt Hof wird bis zum 1. Mai verlängert. Das betrifft unter anderem die Ausgangssperre, den Distanzunterricht und Gottesdienst. An den Corona-Maßnahmen ändert sich nichts.

Bei weiterhin sinkenden Zahlen werden Maßnahmen angepasst

Nach aktuellen Angaben des Robert-Koch-Instituts (Stand: 0 Uhr) beträgt die 7-Tage-Inzidenz der Stadt Hof 275,0. Sollte dieser Inzidenzwert bis kommende Woche weiterhin unter 300 bleiben, so werden die Maßnahmen nach den neuen Vorgaben des Bundes angepasst. Das verkündet die Oberbürgermeisterin Eva Döhla und fügt hinzu, dass einheitliche Regelungen mit dem Landkreis angestrebt werden.

Nachdem die Stadt Hof mehrere Tage bundesweit die Hotspotliste führte, wurden die Maßnahmen verschärft. Derzeit gilt unter anderem eine Ausgangssperre ab 20:30 Uhr. Gottesdienste aller Religionsgemeinschaften in Präsenzform sind untersagt und an Schulen wird der Distanzunterricht geführt.

 



Anzeige