© Pixabay / Symbolbild

Corona-Zahlen: Erhöhter Inzidenzwert in der Stadt Coburg

Aufgrund neuer Ansteckungszahlen stieg der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt Coburg kurzfristig auf 26,70 an. Wie die Stadtverwaltung am Dienstag (30. Juni) mitteilte, war dies der zweithöchste in Coburg gemessene Wert nach 31,50 Ende Mai.

Sieben Infizierte nach einem Gottesdienst

Dieser Wert lag allerdings weiterhin unter dem in Bayern geltenden Grenzwert von 35. Am Dienstag sank der Wert bereits wieder auf 21,80, da seit dem Sonntag keine neuen Infektionen mehr gemeldet wurden. Die Ansteckungen geschahen zum großen Teil während eines Gottesdienstes einer christlichen Gemeinde, bei dem sieben Personen infiziert wurden. Die Infizierten und ihre engen Angehörigen befinden sich laut Pressemitteilung der Behörde in Quarantäne. Insgesamt sind derzeit in der kreisfreien Stadt Coburg 116 Corona-Infizierte bekannt. 98 davon gelten als geheilt.



Anzeige