© www.melanie-huml.de

CSU-Parteitag in München: Melanie Huml zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt

Beim CSU-Parteitag in München wählten die Delegierten am gestrigen Freitag (18. Oktober) Melanie Huml zur stellvertretenden Parteivorsitzenden. Die 44-jährige Oberfränkin möchte als Ärztin und Mutter von zwei kleinen Söhnen vor allem soziale und landespolitische Themen in den inneren Parteivorstand einbringen.

 

Ich freue mich, dass ich weiterhin als Parteivize gemeinsam mit unserem Parteivorsitzenden Markus Söder und den weiteren Stellvertretern unsere politischen Leitlinien mit gestalten darf. Die Pflege, die Gesundheitsversorgung und die Familienpolitik sind wichtige Zukunftsthemen. Die CSU Delegierten haben mir dafür ihr Vertrauen geschenkt.

(Melanie Huml, Bayerische Gesundheitsministerin und Bamberger Landtagsabgeordnete nach der Wahl)

 

Söder als Parteichef bestätigt

Bei der Wahl der stellvertretenden Parteivorsitzenden der CSU erreichte Huml das zweitbeste Ergebnis nach Manfred Weber. Weitere Stellvertreter sind Martin Sailer, Angelika Niebler und Dorothee Bär. CSU-Parteichef bleibt Markus Söder. Der Bayerische Ministerpräsident wurde mit 91,3 Prozent im Amt bestätigt. Er erhielt rund vier Prozentpunkte mehr als im Januar.



Anzeige