© News5/Ittig

Dachstuhlbrand in Bad Rodach: Einsatzkräfte retten bewusstlose Frau

Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beschäftigte am Freitagabend (01. Mai) ein Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses im Stadtteil Heldritt (Landkreis Coburg). Die Bewohnerin erlitt eine Rauchgasverletzung und es entstand hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei Coburg hatte die Ermittlungen aufgenommen.

Rund 100 Rettungskräfte im Einsatz

Gegen 20:30 Uhr ging der Notruf über den Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in der Straße „Untere Tannleite“ in Heldritt ein. Rund 100 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei eilten zum Brandort. Die 82-jährige Bewohnerin befand sich beim Eintreffen der Rettungskräfte bewusstlos im Obergeschoss des Hauses und wurde mit Hilfe einer Drehleiter aus dem Anwesen evakuiert.

Heizdecke könnte Brandursache sein

Die Frau erlitt durch den Brand eine Rauchgasvergiftung und musste zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden. Obwohl die Feuerwehren die Flammen schnell unter Kontrolle brachten, entstand an dem Einfamilienhaus ein Sachschaden in Höhe von zirka 200.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Coburg ist eine in Brand geratene Heizdecke die Ursache des Feuers.

© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig


Anzeige