Der Newsticker vom Dienstag, 29.11.2016

17:06 Uhr: Millionenförderung für den Zweckverband „Europäisches Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk Wunsiedel“
Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz überreichte zwei Förderbescheide über insgesamt rund 1,6 Millionen Euro an den stellvertretenden Vorsitzenden des Zweckverbands „Europäisches Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk Wunsiedel“, Landrat Karl Döhler. Der Verband baut damit das Bildungszentrum in Wunsiedel zu einem Kompetenzzentrum „Gesteinstechnologie, figürliche Gestaltung und Design, Bauerhalt und Denkmalpflege“ aus. Neben dem Ausbau einer bereits vorhandenen, einmaligen Gesteinssammlung werden unter anderem Informations- und Demonstrationsmaterialien erarbeitet und zur Verfügung gestellt. Um dieses Vorhaben realisieren zu können, werden zusätzlich Werkstatt- und Theorieplätze in einem Neubau geschaffen.

15:26 Uhr: REHAU Preis Wirtschaft verliehen
Zum 17. Mal in Folge wurden Ende November herausragende Studienarbeiten mit dem REHAU Preis Wirtschaft ausgezeichnet. In Muri bei Bern wurden die Auszeichnungen an drei Absolventen auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften übergeben. Den Hauptpreis erhielt Andreas Felder von der Universität Sankt Gallen für seine Masterarbeit „Sales & Operations Planning als Instrument zur Steuerung von globalen Produktionsnetzwerken“. Der Preis ist mit 5.000 Franken dotiert. Eine Besonderheit der diesjährigen Preisverleihung war die Ehrung des langjährigen Jurymitglieds Jobst Wagner (Präsident der REHAU Gruppe) höchst persönlich.

14:03 Uhr: Weißenstadt: Neubau eines Radweges wird gefördert
Die Regierung von Oberfranken hat der Stadt Weißenstadt 585.000  Euro Fördermittel für den Bau eines Radweges (1,3 Kilometer Länge) an der Staatsstraße 2180 zwischen Voitsumra und dem neuen Weißenstädter Kurzentrum bewilligt. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen rund 675.000 Euro. Die Bauarbeiten hatten bereits im Juni begonnen und sind nahezu abgeschlossen. Der neue Radweg kann bereits seit Oktober genutzt werden.

13:05 Uhr: Bayreuth – Kleine Klimaschützer ausgezeichnet
Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Landrat Hermann Hübner haben am Dienstag Kinder ausgezeichnet, die sich an der Aktion „Kleine Klimaschützer unterwegs“ beteiligt hatten. 710 Kinder aus Stadt und Landkreis Bayreuth hatten in den letzten Monaten zusammen über 18.000 „Grüne Meilen“ für umweltfreundlich zurückgelegte Wege gesammelt und sich im Rahmen von Projektwochen spielerisch mit Klimaschutzthemen beschäftigt. Die „Bayreuther Grünen Meilen“ wurden gemeinsam mit jenen aus neun weiteren europäischen Ländern bei der 22. UN-Klimakonferenz in Marrakesch an die Konferenzleitung übergeben. Insgesamt wurden europaweit von 175.000 Kindern 1,7 Millionen Meilen gesammelt. Das besondere Engagement der Kinder belohnten die Merk-Erbe und Hübner mit Urkunden und Preisen. 

11:32 Uhr: Bamberg – Geldsegen für 48 Vereine
Der Bamberger Stadtrat hat trotz knapper Kassen im letzten Kultursenat beschlossen, mit dem so genannten Übungsleiterzuschuss den Breitensport weiterhin in Bamberg zu fördern. Bürgermeister und Sportreferent Christian Lange freute sich über das positive Signal des Stadtrates. „Die Vereine unserer Stadt bieten insbesondere Kindern und Jugendlichen jede Menge Möglichkeiten, Sport zu treiben. Damit leisten sie zur Förderung junger Menschen einen wichtigen Beitrag“ so Lange. Die Stadt zahlt insgesamt ein Übungsleiterzuschuss in Höhe von rund 109.000 Euro.

9:50 Uhr: Münchberg – Festakt zum 70-jährigen Jubiläum der Bayerischen Verfassung
Am 1. Dezember veranstaltet das Gymnasium in Münchberg von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr einen Festakt zum 70-jährigen Jubiläum der Bayerischen Verfassung. Zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr findet in der Aula eine Podiumsdiskussion mit hochrangigen Gästen statt. So haben unter anderem der Hofer Landrat Oliver Bär, Klaus Adelt (MdL, SPD), Alexander König (MdL, CSU) sowie der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Oberfranken, Edmund Neubauer ihre Teilnahme zugesagt. Anschließend wird Reinhard Heydenreuter von der Hanns-Seidel-Stiftung einen Fachvortrag halten.

 



Anzeige