Der Newsticker vom Freitag, 18.11.2016

16:28 Uhr: Losverkauf für Adventskalender Forchheim
Der Forchheimer Adventskalender lockt heuer wieder mit wertvollen Geschenke. Lose zu einem Euro gibt es ab Montag (21. November) in der Tourist-Information Forchheim im Innenhof der Kaiserpfalz und in der Filiale der Volksbank eG in der Hauptstraße 39, sowie ab dem ersten Adventssamstag in der Bude des Gherla-Komitees gegenüber dem Rathaus sowie an der Kasse es Pfalzmuseums. Insgesamt stehen 40.000 Lose zur Verfügung. Mit dem Erlös werden Projekte in der Innenstadt finanziert.

16:03 Uhr: Kliniken in Coburg und Neustadt rücken weiter zusammen
Die Kliniken in Coburg und Neustadt werden in Zukunft enger zusammenarbeiten. Diese wird es vor allem im Bereich der Inneren Medizin geben. Ein besonderer Fokus wird hierbei auf der umfassenden und ganzheitlichen Behandlung älterer Patienten gelegt. Durch die engere Zusammenarbeit will man „Therapien auf allerhöchstem universitärem Niveau“ anbieten.

15:27 Uhr: Oberfranken – Keine generelle Spielabsage im Fußball am Wochenende
Wie die Geschäftsstelle des Bayerischen Fußball-Verbandes in Bamberg mitteilte, gibt es für dieses Wochenende in Oberfranken auf Bezirks- und Kreisebene keine generelle Spielabsage. Unterdessen wurde bereits gestern das Bayernliga-Duell zwischen Frohnlach und Don Bosco Bamberg aufgrund widriger Platzverhältnisse abgesagt. Die Partie sollte am heutigen Abend in Frohnlach stattfinden.

14:50 Uhr: Kulmbach – Unbekannte zündelten vor unbewohnten Gebäude
Ein geringer Sachschaden entstand, als bislang Unbekannte an einem leerstehenden Gebäude in Kulmbach zündelten. Die Kriminalpolizei Bayreuth bittet um Hinweise. Ein Hausmeister entdeckte am Donnerstag die rußgeschwärzte Fassade der unbewohnten Villa in der Luitpoldstraße und verständigte die Polizeibeamten. Diese stellten fest, dass an der Außenwand des Gebäudes Gegenstände in Brand gesetzt wurden, die wiederum die Fassade beschädigten. Die Flammen erloschen von selbst und verursachten einen Sachschaden von 100 Euro. 

13:45 Uhr: Hofer Metzgerei Max ausgezeichnet
Die zehn besten Metzgereien Bayerns hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am Freitag in München mit dem  Staatsehrenpreis für das bayerische Metzgerhandwerk  ausgezeichnet.  Die Medaillen und Urkunden wurden bei einem Festakt im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz übergeben. Mit dazu gehört auch die Metzgerei Manfred Max Fleischerfachgeschäft GmbH aus Hof.

13:30 Uhr: Bayreuth: Mitgliederversammlung von Oberfranken Offensiv
Der Verein Oberfranken Offensiv wird im Jahr 2017 seine Schwerpunkte in der Projektarbeit nicht nur fortsetzen, sondern deutlich verstärken. Das machte die Vorsitzende der Entwicklungsagentur, Melanie Huml, im Rahmen der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend in Bayreuth deutlich. Zentraler Bestandteil dieser Aufgaben wird das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken in Kronach sein, das Anfang Dezember feierlich eröffnet werden wird. Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz wurde zudem als Co-Vorsitzende der Entwicklungsagentur bestätigt.

12:10 Uhr: Erneuerung der Staatsstraße 2203 zwischen Roth und Isling (Landkreis Bamberg)
Am Montag (21. November) beginnt das Staatliche Bauamt mit der Erneuerung der Staatsstraße 2203 zwischen Roth und Isling. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt. Der Verkehr wird ab Lichtenfels über Hochstadt, Wolfsloch, Spiesberg und Burkheim umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 26. November andauern.



Anzeige