Der Newsticker vom Mittwoch, 07. Dezember 2016

16:12 Uhr: Bamberg: Uni bekommt neue Innenstadt-Mensa
Der Weg ist frei für die Vorarbeiten zum Neubau der Innenstadt-Mensa für die Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Wie Staatsministerin Melanie Huml (CSU) mitteilt, hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags die Gelder für den ersten Bauabschnitt freigegeben. Der Ministerin zufolge ist eine neue Uni-Mensa dringend notwendig, denn: „Nach über 30 Jahren intensiver Nutzung ist das Gebäude stark sanierungsbedürftig. Hinzu kommt, dass die Mensa nicht für so viele Studenten ausgelegt war und deutlich vergrößert werden muss.“ Bislang werden täglich 700 Essen ausgeben, in Zukunft soll die Kapazität bei 1200 Mahlzeiten liegen. Im Lauf des nächsten Jahres sollen die Bauarbeiten beginnen. Wenn alles nach Plan verläuft, kann 2019 die neue Innenstadt-Mensa eingeweiht werden.

15:14 Uhr: Uni Bayreuth: Weihnachtsvorlesung von Christian Wulff
‚Alle Jahre wieder…‘ laden die Universität Bayreuth und der Universitätsverein zur traditionellen Weihnachtsvorlesung ein. Als Referent konnte in diesem Jahr Bundespräsident a.D. Christian Wulff gewonnen werden. Die Weihnachtsvorlesung ist seit Jahren Teil des universitären Lebens in Bayreuth und soll Raum geben zum Zuhören, Nachdenken und Gedankenaustausch. Christian Wulff hält den Vortrag ‚Offenheit und Haltung: Die Grundlagen einer zukunftsfähigen Gesellschaft‘.

14:18 Uhr: Oberfranken: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt vor gefälschten E-Mails
Internet-Nutzer können gefälschte E-Mails mit schädlichen Anlagen oder Links erhalten. Diese E-Mails können mit vertrauenswürdig erscheinender Absender-E-Mailadresse (z.B. der Bundesagentur für Arbeit – BA) übermittelt worden sein und / oder sich auf Stellengesuche / Stellenangebote in der JOBBÖRSE der BA beziehen. Die BA weist ausdrücklich darauf hin, dass sie in keinerlei Zusammenhang mit derartigen E-Mails steht. Im Anhang der E-Mails befinden sich oftmals Office-Dokumente oder PDF-Dokumente, die Schadsoftware beinhalten. Derzeit wird für solche E-Mails das offizielle Logo der BA zum Aktivieren der Schadsoftware missbräuchlich verwendet.

13:38 Uhr: Redwitz: 14-Jähriger ohne Fahrerlaubnis flüchtet und landet im Schlamm
Die Polizei versuchte einen Rollerfahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei Redwitz (Landkreis Lichtenfels) anzuhalten. Beim Erkennen der Anhalte-Signale flüchtete der Zweiradfahrer, jedoch kam er nicht weit, denn er landete in einer Kiesbaugrube. Nachdem die Polizisten ihn aus dem Schlamm gezogen hatte, stellte sich heraus, dass dieser erst 14 Jahre alt und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Den Fahrzeugschlüssel hatte er ohne das Wissen seiner Eltern an sich gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

12:55 Uhr: Breitengüßbach: 720.000 Euro für neue Fußgängerunterführung
Im Zusammenhang mit den Ausbaumaßnahmen des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit wird die bestehende zweigleisige Eisenbahnstrecke zwischen Nürnberg und Ebensfeld um zwei Gleise erweitert. Die Gemeinde Breitengüßbach baut in einer Gemeinschaftsmaßnahme mit der DB Netz AG im Rahmen des viergleisigen Ausbaus im Bereich des Bahnhofes Breitengüßbach eine neue Fußgängerunterführung, über die die Bahnreisenden auch zum Bahnsteig gelangen können. Dafür hat die Regierung von Oberfranken nun rund 720.000 Euro bewilligt. Die veranschlagten Gesamtkosten betragen rund 1,88 Millionen Euro.

11:53 Uhr: Lichtenfels: 370.000 Euro Förderung für den Ausbau der Ortsdurchfahrt von Altenbanz
Der Landkreis Lichtenfels führte dringende Arbeiten zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse durch und baute die Ortsdurchfahrt von Altenbanz auf einer Länge von rund 380 Metern aus. Dafür erhielt der Landkreis nun eine staatliche Zuwendung von 370.000 Euro. Der bisherige Ausbauzustand der Kreisstraße entsprach nicht den Anforderungen an die Verkehrsverhältnisse. Mit der im Jahr 2016 durchgeführten Maßnahme wurde die Ortsdurchfahrt von Altenbanz nun verkehrsgerecht ausgebaut. Die Verkehrsfreigabe ist Anfang Dezember erfolgt.

09:30 Uhr: Feilitzsch: 730.000 Euro Förderung für Ersatzneubau einer Straßenüberführung über die Bahnstrecke
Die Gemeinde Feilitzsch (Landkreis Hof) kann sich über eine kräftige vorweihnachtliche Finanzspritze freuen. Die nun bewilligte Förderung der Regierung von Oberfranken in Höhe von 730.000 Euro dient dem Ersatzneubau der Straßenüberführung über die Bahnstrecke Leipzig-Hof in Feilitzsch zwischen der Weidigstraße und dem Kesselweg. Durch die Maßnahme erhöht sich die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erheblich. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und sollen im Jahr 2017 abgeschlossen werden.



Anzeige