Die nächste Geldlawine: Oberfranke räumt im Lotto am Mittwoch über 9 Millionen Euro ab

Oberfranken bleibt für Lotto-Spieler ein verdammt erfolgreiches Pflaster. Erneut räumte ein Spieler aus dem Sendegebiet einen Jackpot ab. Dieses Mal in der 6aus49-Ziehung am gestrigen Mittwoch (19. August). Für Oberfranken ist es der vierte Multi-Millionen Jackpot in den letzten 13 Monaten.

Drei Gewinner teilen sich fast 30 Millionen Euro

Der noch unbekannte Tipper aus Oberfranken räumte mit zwei anderen Spielern (aus Nordrhein-Westfalen und Sachsen) den mit über 29 Millionen Euro prall gefüllten Lotto-Jackpot im Spiel 6aus49 ab. Jeder der drei Glücklichen kann sich somit über 9.789.321,60 Euro freuen. Mit dem Knacken der ersten Gewinnklasse kam es somit am Mittwoch nicht zu einer vorgesehenen Zwangsausschüttung, da in zuvor zwölf Ziehungen der Jackpot nicht geknackt wurde.

4,50 Euro Spieleinsatz

Laut Lotto Bayern spielte der neunfache Millionär aus Oberfranken seinen Normalschein anonym. 4,50 Euro betrug sein Spieleinsatz. Als Erstsicherungsmaßnahme empfiehlt die Lottogesellschaft die Spielquittung durch Eintragen des Namens und der Adresse des Gewinners auf der Rückseite zu personalisieren. Unter Vorlage der Originalspielquittung kann der aktuelle Millionengewinn noch bis einschließlich 31. Dezember 2023 bei Lotto Bayern angefordert werden.

Oberfranken ist und bleibt für Lotto-Spieler ein erfolgreiches Pflaster. Das beweisen die letzten Millionengewinne:

 

 

 

 



Anzeige