© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Von Sattelzügen eingekesselt: Trucker wird auf der A73 zum Anhalten gezwungen!

Wild West auf der Autobahn A73 bei Breitengüßbach am heutigen Montag (12. Juli). In Richtung Nürnberg fahrend, wurde hier am Mittag ein Trucker (49) von vier anderen Lkw-Fahrern mit ihren Sattelzügen auf der Fahrbahn eingekesselt und zum Anhalten gezwungen. Diesen unglaublichen Vorfall teilte die Verkehrspolizei Bamberg mit.

Trucker mit Schusswaffe bedroht?

Dieser Aktion war den Angaben nach ein Abdrängen oder Schneiden eines Lkw durch den 49-Jährigen vorausgegangen. Nachdem die anderen vier Trucker den 49-Jährigen auf der A73 zum Halten gebracht hatten, soll dann ein 58-jähriger Lastwagenfahrer beim Herantreten an den stehenden Sattelzug des 49-Jährigen durch eine Schusswaffe bedroht worden sein.

Polizei stellt Schreckschusswaffe sicher

Wie die Polizei weiter schreibt, setzten alle Beteiligten anschließend ihre Fahrt fort. Der geschädigte Lkw-Fahrer verständigte dann die Einsatzzentrale der Polizei. Der 49-jährige Trucker konnte mit seinem Sattelzug später durch eine Streife der Autobahnpolizei im Stadtgebiet von Bamberg angehalten werden. Bei ihm stellten die Beamten eine Schreckschusspistole sicher.

Polizei sucht Zeugen

Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zur Klärung des Sachverhalts dringend Hinweise von Zeugen, insbesondere zu dem Halt auf der Autobahn und zu der Bedrohung. Die Rufnummer hierfür lautet 0951 / 91 29 – 510.



Anzeige