Diskussion über Zuwachs für Oberfranken geht weiter

Es war eine Ankündigung, die mittlerweile deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt.

Weil in Thüringen laut über eine Gebietsreform und die Bildung so genannter Großkreise nachgedacht wird, denken Sonneberg und Hildburghausen ebenso laut über einen Wechsel nach Oberfranken nach. Sie sehen ihre regionale Identität in Gefahr.

 

Seitdem wird dies- und jenseits der bayerisch-thüringischen Landesgrenze angeregt über den möglichen Zuwachs diskutiert.

In Oberfranken Aktuell kommen heute ab 18h00 die Landräte von Hildburghausen und Coburg zu Wort- und die „Sumbarcher Waschweiber“. Die Sonnebergerinnen durften quasi als Thüringen-Import bereits bei der Fastnacht in Franken mitmischen.



Anzeige