© Freiwillige Feuerwehr Dörfles-Esbach

Dörfles-Esbach: Mann bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Bei einem Brand in Dörfles-Esbach im Landkreis Coburg hat am frühen Sonntagmorgen (23. April) ein 62-Jähriger eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten. Die Flammen hatte die Feuerwehr schnell im Griff.

Nachbar informiert Rettungskräfte

Etwa eine Stunde nach Mitternacht bemerkte ein aufmerksamer Nachbar Rauch, der aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Ringstraße drang. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Bewohner bereits bewusstlos

Die Einsatzkräfte stellten bei ihrem Eintreffen einen Brand in einer Wohnung im ersten Stock des Hauses fest. Als sie diese mit schwerem Atemschutzgerät betraten, fanden sie den bereits bewusstlos gewordenen 62-jährigen Bewohner und retteten ihn aus den völlig verqualmten Räumlichkeiten. Das Feuer selbst konnte die Feuerwehr im Anschluss schnell löschen.

Schwere Rauchgasvergiftung

Der gerettete Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht, er hat eine schwere Rauchgasvergiftung erlitten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Brandursache ist bislang noch unklar, der Coburger Kriminaldauerdienst ermittelt. Die Feuerwehr betont, wie hilfreich die in dem Haus verbauten Rauchmelder für die frühzeitige Entdeckung des Feuers waren.



Anzeige