© Polizeipräsidium Oberfranken

Dörfles-Esbach: Volltrunkener Ladendieb ergreift die Flucht

Am Montag (13. Juli) versuchte ein stark alkoholiserter Mann Bier und Zigaretten in einem Einkaufsmarkt in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) zu stehlen. Der Diebstahl misslang. Kurz darauf klickten für den Mann bereits die Handschellen.

Mitarbeiter bemerken Ladendiebstahl 

Der 32-jähriger Coburger wollte gegen 14:15 Uhr Bier und Zigaretten aus einem Verbrauchermarkt in der Coburger Straße in Dörfles-Esbach entwenden. Allerdings wurde er bei seinem Diebstahl beobachtet und vom Verkaufspersonal darauf angesprochen. Der Ladendieb ließ seinen Rucksack, in dem sich mehrere geklaute Flaschen Bier befanden, im Geschäft zurück und versuchte zu flüchten.

Kunde rennt Flüchtigem hinterher

Ein Kunde des Geschäftes erkannte die Situation, rannte dem Ladendieb hinterher und stellte diesen noch in unmittelbarer Tatortnähe, indem er ihn am T-Shirt festhielt. Der  Ladendieb schlug daraufhin in Richtung des Mannes, verfehlte ihn allerdings. Im  Zuge der Rangelei knickte der couragierte Verfolger um und verletzte sich am linken Sprunggelenk.

Fast drei Promille intus

Der Ladendieb konnte von den Coburger Polizisten noch an Ort und Stelle festgenommen werden. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest zeigte den stattlichen Wert von 2,88 Promille an. Neben sieben Flaschen Bier im Rucksack des Mannes, fanden die Beamten zwölf Zigarettenschachteln in der Jacke des 32-Jährigen. Gegen ihn wird wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.



Anzeige