© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Döringstadt: Unbekannter verletzt Kater mit Gewehr

Ein gravierender Verstoß nach dem Tierschutzgesetz wurde am Donnerstag (16. Februar) der Polizei Bad Staffelstein gemeldet.

Kater zieht Bein nur noch nach

Anfang Februar bemerkten die Besitzer, dass ihr 8-jähriger Kater an der linken Schulter so schwer verletzt wurde, dass das linke Vorderbein nur noch schlapp am Körper baumelte. Durch ein Röntgenbild des Tierarztes wurde festgestellt, dass die Verletzung von einem Gewehrprojektil stammt.

Tierklinik nimmt das linke Bein ab

Der Kater musste stationär in der Tierklinik aufgenommen und das verletzte Bein bis zum Schultergelenk amputiert werden. Den Besitzern entstanden Behandlungskosten in Höhe von 1.000 Euro. Gegen den unbekannten Schützen wird jetzt ermittelt.

Polizei hofft auf Hinweise

Er muss sich wegen einem Vergehen gegen das Tierschutzgesetz und möglicherweise gegen das Jagd- und Waffenrecht verantworten, da der Tatort  auch im Bereich des nahen Wohngebietes liegen könnte. Hinweise zur Tat nimmt die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Telefonnummer 09573 2223-0 entgegen.



Anzeige