Drama in Friesen: Frau erschießt Hunde & sich selbst

DramaEine 49-jährige Frau aus dem Kronacher Ortsteil Friesen hat am Dienstag in Ihrem Haus 10 Hunde und sich anschließend selbst erschossen. Der Tat vorausgegangen war ein Bescheid des Landratsamtes Kronach wegen nicht artgerechter Haltung der Tiere in dem Haus. Dieser Bescheid sollte am Dienstag vollstreckt werden. Als  Mitarbeiter des Landratsamtes und Kronacher Polizisten bei der Frau vorsprachen, schloss diese die Tür und gab in ihrem Haus mehrere Schüsse ab. Die Polizei verschaffte sich daraufhin Zutritt zum Haus und fand im Erdgeschoss drei leblose Tiere vor. Daraufhin sicherten sie die Umgebung ab und forderten ein Spezialeinsatzkommando (SEK) aus Mittelfranken an. Dieses fand in dem Gebäude später sieben weitere getötete Australian Shepherd Hunde sowie die Hundehalterin, die mit einem Revolver Suizid begang. Drei Hunde überlebten diese Tragödie und wurden umgehend versorgt. Aufgrund der Ereignisse wurde der Faschingsumzug in Friesen am Dienstag abgesagt. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg prüfen derzeit die Herkunft der Waffe, den Tatverlaufe und mögliche Motive.



Anzeige