© Polizeipräsidium Oberfranken

Drei Vermisstenfälle in Oberfranken: Polizei hat noch keine heißen Spuren!

Drei Personen aus Oberfranken gelten derzeit immer noch als vermisst. Die beide Männer sowie eine Frau werden aktuell per Öffentlichkeitsfahndung von der Polizei gesucht. Einen Erfolg konnten die Ermittler aber noch nicht erzielen. Direkt vor Ort wurden die Suchmaßnahmen erst einmal eingestellt.

Update (27. Juli): Der vermisste Mann (27) aus Coburg wurde am Mittwoch tot aufgefunden. (siehe unten im Text!)

Update (25. Juli): Die vermisste Frau (85) aus Trogen wurde am Montag tot aufgefunden. (siehe unten im Text!)


VERSCHWUNDEN: Jakob Engerer aus Bayreuth

Bei den aktuell vermissten Personen handelt es sich zum einen um den Bayreuther Jakob Engerer. Der 33-Jährige gilt bereits seit dem 9. Mai als vermisst. Bislang verlief die Suche nach ihm ergebnislos. Am 17. Mai tauchte zwar sein Auto in der Nähe von Mainleus (Landkreis Kulmbach) auf, den Bayreuther fand man allerdings nicht. Weiterhin will ihn eine Zeugin am 13. Mai in Burgkunstadt gesehen haben. Auch diese Spur führte nicht zum Erfolg. Der 33-Jährige ist bis zum heutigen Tag verschwunden!

 


VERSCHWUNDEN: 27-Jähriger aus Coburg

UPDATE (27. Juli): Der seit dem 08. Juli verschwundene 27-Jährige aus Coburg wurden am Mittwochmorgen (26. Juli) tot aufgefunden.

 


VERSCHWUNDEN: 85-Jährige aus Trogen:

UPDATE (25. Juli): Die seit dem 14. Juli verschwundene 85-Jährige aus Trogen wurden am Montagmorgen (24. Juli) tot aufgefunden.

 


Suchmaßnahmen vor Ort derzeit abgeschlossen

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken auf Nachfrage von TVO am Montagvormittag (24. Juli) mitteilte, wird nach den Vermissten weiter gesucht. Direkt vor Ort an den Wohnadressen und im näheren Umfeld wurden die Suchmaßnahmen allerdings vorläufig eingestellt. Hier suchte man mit Einsatzkräften, Hunden und Polizeihubschraubern.

Weitere Überprüfungen durch die Polizei

Derzeit werden Kontaktadressen und mögliche Anlaufstellen der drei vermissten Personen überprüft. Sollten sich hierbei der Polizei neue Erkenntnisse ergeben, wird die Suche dementsprechend auch wieder erweitert und intensiviert.

Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise

Nachdem die Aufenthaltsorte der Verschwundenen unklar sind, bittet die Polizei weiterhin um Zeugenhinweise. Hinweise zu den Vermissten können Sie jeder Polizeidienststelle mitteilen, oder Sie wählen direkt die Telefonnummern der federführenden Inspektionen:

 

  • Jakob Engerer: Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt (0921 / 506 - 2130) oder Polizeiinspektion Kulmbach (09221 / 609-0)

  • Michael Dugas: Polizeiinspektion Coburg (09561 / 645 - 209)



Anzeige