Drogen und gefälschter Führerschein

Beamte der Bundespolizei kontrollierten am Samstag auf der A9 in den frühen Morgenstunden an der Rastanlage Frankenwald Westseite einen Audi aus Friedrichshafen.


 

Der Fahrzeugführer, ein 22-jähriger Mann, legte bei der Kontrolle einen schwedischen Führerschein vor. Die Beamten stellten fest, dass es sich hierbei um eine Totalfälschung handelte. Der Grund für das Vorlegen des Falsifikates wurde nach einer Computerrecherche bekannt, dem Mann war die deutsche Fahrerlaubnis entzogen worden. Da ein vor Ort durchgeführter Drogentest positiv verlief, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen. Der totalgefälschte Führerschein wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt unterbunden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogenbeeinflussung.



Anzeige