© TVO / Symbolbild

Ebermannstadt: Erst überholt, dann überrollt

Nach einem Überholmanöver kam es am Mittwochabend (29. Juni), kurz vor Ebermannstadt (Landkreis Forchheim), zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 48-Jähriger überholte – von Forchheim kommend – einen langsam fahrenden Opel-Fahrer (66) und bremste dann sein Fahrzeug ab.

Ausgebremst und ausgestiegen

Anschließend stieg er aus und wollte den älteren Autofahrer zum Anhalten bewegen. Dieser konnte aber nicht mehr rechtzeitig stoppen und erfasste den Mann frontal. Durch den Aufprall erlitt der 48-Jährige schwerste Verletzungen. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der 66-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Polizei sucht Unfallzeugen

Zum Unfallhergang sucht die Polizei noch unbeteiligte Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194 / 73 88 0 entgegen.



Anzeige