© TVO / Symbolbild

Ebermannstadt: Schwelbrand verursacht 25.000 Euro Schaden

Ein Schwelbrand in einer Wohnung in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) verursachte in der Mittwochnacht (03. März) einen erheblichen Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Rauchentwicklung aus dem Kellergeschoss

Bei Eintreffen der ersten Polizeistreife hatten sich die drei Bewohner des Anwesens bereits unverletzt aus dem Gebäude begeben. Die Rauchentwicklung dürfte laut Polizeibericht in der Kellergeschosswohnung eines 51-Jährigen entstanden sein, der sich zu dem Zeitpunkt in dem Obergeschoss des Anwesens befand. Die alarmierten Feuerwehren aus Ebermannstadt, Gasseldorf und Streitberg konnten der Schwelbrand ersticken und so ein Übergreifen auf den gesamten Gebäudekomplex verhindern. Die genaue Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt.



Anzeige