A73 / Ebersdorf (Lkr. Coburg): Notrufsäule umgefahren – Fahrerflucht

Am Freitagmorgen (31. Januar) entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A73 ein Sachschaden von rund 16.000 Euro. Gegen 02:00 Uhr fuhr ein 19-jähriger Opelfahrer auf der A73 von Bamberg kommend in Richtung Suhl. Bei der Ausfahrt Ebersdorf kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Mast des Ausfahrtschildes.  Anschließend prallte er mit Leitpfosten und der Außenschutzplanke zusammen und fuhr unter anderem eine Notrufsäule nieder, die dabei vollständig aus dem Boden gerissen wurde. Eine weitere Notrufsäule wurde ebenfalls gestreift. Letztendlich blieb der Opel auf einer Wiese nicht mehr fahrbereit liegen. Der 19-Jährige verständigte die Polizei nicht, sondern reparierte sein Fahrzeug so dass er weiter nach Hause fahren konnte. Anschließend begab er sich zur Polizei und schilderte den Unfall. In diesem Zusammenhang sucht die Verkehrspolizei Coburg unter 09561/645/211 nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben bzw. weitere Hinweise zum Unfallhergang machen können.

 


 

 



Anzeige