© Polizei

Ebersdorf bei Coburg: 38-Jähriger fährt betrunken auf Vordermann auf

Zu einem Auffahrunfall kam es am späten Mittwochnachmittag (10. April) auf der Bundesstraße B303, auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf bei Coburg. Ein Audi-Fahrer hielt hier an der roten Ampel. Dies bemerkte der hinter ihm fahrender 38-Jähriger nicht und fuhr auf. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wurde auf 3.000 Euro geschätzt.

Unfallverursacher mit 2,2 Promille hinter dem Steuer

Bei der Unfallaufnahme fiel den Coburger Polizisten auf, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Test zeigte einen Wert von 2,22 Promille. Die Weiterfahrt war für den 38-Jährigen damit an Ort und Stelle zu Ende. Der Führerschein wurde durch die Polizei eingezogen. Ermittelt wird gegen ihn jetzt unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.



Anzeige