Ebersdorf bei Coburg: Geisterfahrt auf der A73 endet glimpflich

Ohne einen Unfall endete am gestrigen Donnerstagnachmittag (15. November) die Geisterfahrt eines bislang unbekannten Audi-Fahrers auf der Autobahn A73 im Bereich von Untersiemau. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls.

Andere Verkehrsteilnehmer müssen dem Geisterfahrer ausweichen

Gegen 13:15 Uhr befuhr ein bislang unbekannter älterer Mann mit einem grauen Audi die A73 zwischen dem Parkplatz Coburger Forst und der Anschlussstelle Untersiemau (Landkreis Coburg). Hierbei fuhr er auf der Fahrbahn in Suhl in die entgegengesetzte Richtung. Durch den Falschfahrer mussten mehrere Verkehrsteilnehmer Vollbremsungen beziehungsweise Ausweichmanöver vollziehen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Anschließend verließ der Unbekannte die Autobahn.

Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Coburg unter der Rufnummer 09561  / 645 – 210 zu melden.



Anzeige