Ebersdorf (Lkr. Coburg): Hund verursacht Verkehrsunfall

Ein beiger Mischlingshund verursachte möglicherweise am Montagabend (29. Juni) gegen 21:00 Uhr einen Unfall mit einem verletzten Autofahrer auf der Bundesstraße B303 auf Höhe der Abfahrt Ebersdorf Mitte. Der 19-jährige Fahrer eines Opel Corsa fuhr nach eigenen Angaben mit etwa 100 km/h in Richtung Coburg, als unmittelbar vor ihm ein Hund auf die Straße sprang.

Der Opel-Fahrer musste dem Hund ausweichen, geriet dabei ins Schleudern und landete im Straßengraben. Dabei überschlug sich das Auto. Der Verunfallte rettete sich selbst leicht verletzt aus seinem Fahrzeug und wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Coburg gebracht. Am Pkw des 19-Jährigen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe in etwa 5.000 Euro. Zur Bergung des Pkws musste die Auffahrt Ebersdorf Mitte kurzzeitig gesperrt werden.

 



 



Anzeige