Effeltrich (Lkr. Forchheim): Katzen mehrfach mit Luftgewehr beschossen!

Macht ein Heckenschütze in Effeltrich (Landkreis Forchheim) Jagd auf Tiere? Vor Ort kam es in letzter Zeit vermehrt zu Fällen von Tierquälerei. Wie die Polizei am Mittwoch (21. Januar) berichtete, wurden ein Kater und eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen. Die Polizei sucht nach dem Täter.

Kater viermal beschossen

Bei einer tierärztlichen Untersuchung zu Beginn des Jahres stellte sich heraus, dass ein Kater in Effeltrich im vergangenen Jahr vermutlich insgesamt viermal mit einem Luftgewehr beschossen wurde. Im Körper des Tieres stellten die Ärzte vier derartige Projektile fest, die teilweise durch eine Operation entfernt wurden. Das Tier überstand die Operation und ist mittlerweile wieder wohlauf.

Weiterer Vorfall in dieser Woche

Ein weiterer Fall ereignete sich zu Beginn der Woche. Eine Katze wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag (19. – 20. Januar) mit einem Luftgewehr beschossen. Das Tier überlebte leichtverletzt.

Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

In beiden Fällen ermittelt die Polizeiinspektion Forchheim unter Hochdruck. Die Beamten nehmen Hinweise zu dem bislang unbekannten Schützen entgegen.

 



 



Anzeige