© TVO / Symbolbild

Eggolsheim: Polizei stoppt Lkw voller Diebesgut

Bereits am Dienstag vergangener Woche (13.09.) ging den Fahndern der Verkehrspolizei Bamberg ein dicker Fisch ins Netz. Dabei wurde Diebesgut im Wert von über 30.000 Euro wurde sichergestellt.

Zivilstreife hält Fahrzeuge an

Im Rahmen der Schleierfahndung fielen einer Zivilstreife zwei Fahrzeuge mit Ausfuhrkennzeichen auf. Bei der Kontrolle der zwei 23- und 47-jährigen Fahrer aus Armenien stellte sich heraus, dass diese sich gerade auf dem Weg in ihr Heimatland befanden. Beide Pkw waren bis unter das Dach mit prall gefüllten Kunststofftaschen beladen.

Kleidung und Kosmetika in Massen

Der Inhalt bestand aus einer sehr großen Anzahl von Kleidungsstücken und Kosmetika, die mit Preisetiketten versehen waren. Da beide Fahrer keinerlei Nachweise über die Herkunft der mitgeführten Sachen vorweisen konnten und widersprüchliche Angaben machten, bestand der Verdacht, dass es sich bei der Ladung um Diebesgut handeln könnte.

Polizei verhaftet Armenier

Die Personen wurden vorläufig festgenommen und die Kleidungsstücke sichergestellt. Bereits am gleichen Tag konnte die Herkunft der Teile ermittelt werden. Der größte Teil im Wert von ca. 29.000 Euro stammt aus einem Einbruch in eine Boutique in Bad Langensalza.

Beute aus weiterem Einbruch

Weitere Ermittlungen führten zu einem Bekleidungsgeschäft in Erfurt, aus dem Kleidungsstücke im Wert von ca. 3.000 entwendet worden waren. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wurden die zwei Männer wieder entlassen. 



Anzeige