Eggolsheim: Rund eine halbe Million Euro für Geh- und Radweg

Für den Anbau eines Geh- und Radweges entlang der Bahnhofstraße auf rund 630 Metern hat die Regierung von Oberfranken dem Markt Eggolsheim (Landkreis Forchheim) jetzt eine Fördersumme in Höhe von 480.000 Euro bewilligt. Die Bauarbeiten laufen bereits und werden voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 enden.

Gesamtkosten von 820.000 Euro

Die veranschlagten Gesamtkosten betragen rund 820.000 Euro, von denen rund 640.000 Euro zuwendungsfähig sind. Der bewilligte Betrag bedeutet einen Fördersatz von 75 Prozent. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

Verkehrssicherheit wird erheblich verbessert

Durch die gleichzeitige Anordnung von mittigen Verkehrsinseln in der Bahnhofstraße und der Kreisstraße FO4 wird die Verkehrssicherheit für den kreuzenden Fußgänger- und Radverkehr erheblich verbessert. Eine barrierefreie Ausstattung erleichtert zudem die Benutzung für jedermann.