EHC Bayreuth: Ersten „Matchpuck“ nicht genutzt

Die Bayreuth Tigers haben ihre erste Möglichkeit auf einen Play Off-Sieg gegen den EHC Klostersee nicht genutzt. Die Bayreuther verloren am Dienstagabend (4. März) auswärts nach einem dramatischen Spiel in der Verlängerung mit 3:4. Nach 60 Minuten stand es 3:3 (1:0, 1:2, 1:1). Gert Acker entschied in der 72. Minute die Partie mit dem vierten Treffer für den Gastgeber. Die Bayreuther liegen in der Play Off-Serie mit 3:1-Siegen aber weiterhin gut im Rennen. Die Tigers haben nun am Freitag ab 20:00 Uhr auf heimischen Eis die zweite Chance auf einen Einzug in das Halbfinale.

 


 

 



Anzeige