Ehrung: Erste Wirth-Medaille verliehen

Am 2. Mai, dem Internationalen Tag der Pressefreiheit, wurde zum ersten Mal die neue Johann-Georg-August-Wirth-Medaille der Stadt Homburg/Saar verliehen. Dr. rer. pol. Christof Müller-Wirth, der Ururenkel des Vorkämpfers für die Meinungs- und Pressefreiheit in den Zeiten des Vormärz, ist ihr erster Träger. Der Homburger Oberbürgermeister Karl-Heinz Schöner konnte viele Mitglieder zum Großteil der Familie Müller-Wirth ebenso begrüßen wie den Hofer Kulturamtsleiter Peter Nürmberger. Clemens Lindemann, der Landrat des Saarpfalz-Kreises, erinnerte in seiner Laudatio an die großen Verdienste des in Hof geborenen Johann Georg August Wirth (1789 – 1848). So habe Wirth mit Philipp Jakob Siebenpfeiffer vom Hambacher Fest aus nicht nur für ein freies Deutschland, sondern auch für ein einiges Europa gekämpft. An der Hofer Freiheitshalle steht ein Wirth-Denkmal.

 



 



Anzeige