© News5/Merzbach

Heftige Kollision in Niederfüllbach: Fünfjähriger schwer verletzt

UPDATE (23. Februar)

Ein Nissan stieß am frühen Montagabend (22. Februar) frontal mit einem entgegenkommenden Renault in Niederfüllbach (Landkreis Coburg) zusammen. Der Unfallverursacher sowie zwei Fahrzeuginsassen im entgegenkommenden Fahrzeug, darunter auch ein Kleinkind, erlitten teils schwere Verletzungen durch den Zusammenstoß.

Rettungshubschrauber bringt Kind in Klinik

Um 17:00 Uhr befuhr ein 54-Jähriger aus dem Landkreis Coburg die Carl-Brandt-Straße in Niederfüllbach und stieß, nachdem er in die Gegenfahrspur kam, frontal mit einem entgegenkommenden Renault eines 40-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich alle Unfallbeteiligten Verletzungen zu. Der Beifahrer im Renault des 40-Jährigen, ein fünfjähriger Junge, verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht.

Sachverständiger soll genauen Unfallhergang klären

Der Grund für das Abkommen des Nissan-Fahrers in den Gegenverkehr ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Auf Anordnung der Coburger Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen. Alle Unfallbeteiligten wurden ärztlich betreut. Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Der Sachschaden liegt bei mindestens 30.000 Euro. Die Unfallfahrzeuge stellten die Beamten als Beweismittel zunächst sicher.

Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort

Am Montagabend waren Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit einem Großaufgebot zur Bergung, Rettung und die Unfallaufnahme vor Ort. Die Coburger Polizei ermittelt gegen den Unfallverursacher wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Niederfüllbach: 5-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach

ERSTMELDUNG (18:55 Uhr)

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am frühen Montagabend (22. Februar)) in Niederfüllbach im Landkreis Coburg gekommen. Nach ersten Informationen war der Fahrer eines schwarzen Nissan auf der Carl-Brandt-Straße unterwegs, als er offenbar das Bewusstsein hinter dem Steuer verlor. Das Fahrzeug geriet in der Folge auf Höhe eines dortigen Supermarktes auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Renault. Bei dem heftigen Frontalzusammenstoß wurde der Fahrer des Renault leichter und sein ebenfalls im Wagen befindlicher kleinerSohn schwer verletzt. Der Unfallverursacher wurde ebenfalls schwer verletzt.

 

  • Eine offizielle Pressemitteilung der Polizei steht noch aus!

 

EILMELDUNG (17:24 Uhr)

Am heutigen Montagnachmittag (22. Februar) ereignete sich in Niederfüllbach im Landkreis Coburg ein schwerer Verkehrsunfall. In der Carl-Brandt-Straße sind laut ersten Informationen der Polizei zwei Pkw miteinander kollidiert. Eine Person soll eingeklemmt und schwerstverletzt sein. Die genaue Unfallursache ist noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen!


Anzeige