© News5 / Merzbach

Haarth / Untersiemau: Wohnhaus nach Brand nicht mehr bewohnbar

UPDATE (18. April, 12:30 Uhr):

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften bekämpfte am Freitagabend (17. April) einen Wohnhausbrand im Untersiemauer Ortsteil Haarth im Landkreis Coburg. Das Brandgebäude ist nicht mehr bewohnbar. Hierbei entstand ein erheblicher Schaden im sechsstelligen Bereich.

Bewohner können sich noch ins Freie retten

Gegen 17:30 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle die Mitteilung über einen Wohnhausbrand ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Einfamilienhaus in Flammen. Die beiden Bewohner konnten sich zuvor noch rechtzeitig ins Freie retten.

Feuer bricht offenbar zuvor in der Küche aus

Der Feuerwehr gelang es die Flammen schnell unter Kontrolle zu bringen. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar. Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer offenbar in der Küche aus und verbreitete sich im gesamten Wohnhaus. Der Schaden liegt bei 200.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (17:57 Uhr)

Im Untersiemauer Ortsteil Haarth im Landkreis Coburg ist am heutigen Freitagabend (17. April) ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Laut ersten Informationen der Polizei sind die Bewohner des Hauses außer Gefahr. Die Einsatzkräfte sind bereits vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen!


Anzeige