© bayern-reporter

B2 / Pegnitz: Zwei Verletzte nach misslungenem Überholmanöver

UPDATE (13:10 Uhr):

Für einen Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen sorgte am Montagnachmittag (14. Oktober) eine 68-Jährige auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Neudorf und Bronn im Landkreis Bayreuth. Nach einem Überholvorgang prallte die Frau beim Einscheren auf ihre Fahrspur gegen einen vorausfahrenden Pkw. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

39-Jähriger landet auf dem Acker

Nachdem die 68-Jährige bei niedrigem Sonnenstand im Kurvenbereich kurz vor Bronn einen Kleintransporter überholte, scherte sie wieder auf ihre Fahrspur ein und fuhr dem 39-Jährigen auf. Durch die Wucht des Zusammenpralls stieß der Pkw des Mannes nach rechts und kam auf dem Acker zum Stehen. Die 68-Jährige geriet mit ihrem Auto in das Bankett.

Rettungskräfte befreien 68-Jährige aus ihrem Wagen

Durch den Unfall erlitt der 39-Jährige leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte befreiten mit schwerem Gerät die 68-Jährige aus ihrem Auto, die im Anschluss schwer verletzt, mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde.

Vollsperrung der B2

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B2 für zwei Stunden komplett ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

© bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter

UPDATE (15. Oktober, 11:38 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag (14. Oktober) auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Neudorf und Bronn im Landkreis Bayreuth. Laut ersten Angaben einer Agentur, geriet der Verkehr aufgrund eines Traktors in das Stocken, weshalb eine ältere Dame mit ihrem Wagen mehrere Fahrzeuge überholte. Anschließend verursachte die Frau bei Einscheren auf die eigene Spur einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden Pkw. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

Pkw landet auf dem Feld

Durch die Wucht des Zusammenstoßes landete der vorausfahrende Pkw auf dem angrenzenden Feld. Der Fahrer befreite sich anschließend selbstständig aus dem Fahrzeug und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Unfallverursacherin wird in ihrem Wagen eingeklemmt

Die Unfallverursacherin hingegen aus Betzenstein (Landkreis Bayreuth) wurde in ihrem Skoda eingeklemmt. Die eintreffenden Rettungskräfte befreiten die Frau mit schwerem Gerät aus ihrem Wrack. Ein Rettungshubschrauber flog sie im Anschluss in eine Klinik, da eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Laut Bayernreporter gehe die Polizei aktuell von schweren Verletzungen aus.

Während der Unfallaufnahme - Einsatzkräfte haben mit Gaffern zu kämpfen

Zusätzliche Probleme während der Unfallaufnahme bereitete den Einsatzkräften Gaffer. Laut Agenturangaben machten sich mehrere Passanten über die dortigen Feldwege auf den Weg zu Unfallstelle. Einige parkten in der Nähe auf Wiesen und Äckern, um einen freien Blick auf die Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte zu bekommen. Der einzige Trost für die Rettungskräfte: Sie wurden wenigstens von den Gaffern nicht gestört. Anders der Vorfall an der Absperrung bei Neudorf. Blau-Licht, "Halte"-Kelle und Anweisungen mehrere Feuerwehrleute hinderte einen Motorradfahrer nicht, durch die Absperrung der Unfallstelle zu fahren. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich eine Einsatzkraft noch vor einem Unfall retten. Der Biker hielt zunächst an einem Feldweg an und fuhr wieder zurück. Das Kennzeichen des Motorradfahrers konnte nicht notiert werden, allerdings wurden etliche Zeugen befragt. Die Einsatzkräfte sperrten die Unfallstelle für mehr als zwei Stunden komplett ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

 

EILMELDUNG (17:22 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am heutigen Montagnachmittag (14. Oktober) auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Bronn und Neudorf (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten Angaben zufolge war ein Fehler beim Überholen der Grund, weshalb aktuell zwei Fahrzeuge in der Böschung liegen. Eine Person erlitt hierbei schwere Verletzungen. Zahlreiche Rettungskräfte befinden sich aktuell am Einsatzort. Weitere Informationen sind derzeit nicht bekannt. In diesem Bereich kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen. Bitte achten Sie auf den Verkehr.



Anzeige