© News5 / Fricke

Schwerer Unfall überschattet Wiedereröffnung der B303 bei Wirsberg: Pkw kollidiert mit Bus

UPDATE (20:20 Uhr)

Von einem schweren Verkehrsunfall wurde die Freigabe der B303 bei Wirsberg (Landkreis Kulmbach) nach fast sechs Wochen Bauzeit überschattet. Beim Zusammenstoß eines Linienbusses mit einem Pkw auf der Kreuzung bei Wirsberg erlitten am Freitag (05. Juni) zwei Menschen schwere Verletzungen.

Pkw missachtet Vorfahrt von Linienbus

Nach bisherigen Ermittlungen der Stadtsteinacher Polizei missachtete ein 57-Jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Hof am Nachmittag die Vorfahrt eines aus Richtung Himmelkron kommenden Linienbusses. Zu diesem Zeitpunkt war die Lichtzeichenanlage aufgrund der Rückbauarbeiten noch nicht aktiv. Der aus Richtung Neuenmarkt kommende Pkw-Fahrer fuhr dabei laut Zeugen ungebremst in die Bundesstraße ein. Beide Fahrzeuge kamen durch den heftigen Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und landeten im Straßengraben. Dabei wurden große Teile der provisorischen Lichtzeichenanlage und diverse Verkehrszeichen zerstört. Neben dem Fahrer des BMW erlitt dessen 54-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen. Der Fahrer des Busses, ein 54-jähriger Kulmbacher, kam mit Prellungen davon. Im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. Rettungsdienste brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Der Einsatz eines Rettungshubschraubers, der an die Unfallstelle eilte, war nicht notwendig.

Straße Stundenlang gesperrt

An beiden Fahrzeugen, sowie an der verkehrstechnischen Infrastruktur der Kreuzung, entstand ein Sachschaden von über 70.000 Euro. Die Bundesstraße 303 war aufgrund der Unfallaufnahme und für die Zeit der Aufräumungsarbeiten über drei Stunden in beide Richtungen gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützte ein Kfz-Sachverständiger die Arbeit der Stadtsteinacher Polizisten. Eine Vielzahl von ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und –männern aus den umliegenden Gemeinden sicherten die Umfallstelle ab, regelten den Verkehr und halfen bei den Aufräumungsarbeiten. Ein Notfallseelsorger betreute am Unfallort anwesende Angehörige der Verletzten. Für die Bergung des Busses war schweres Gerät erforderlich.

© News5 / Fricke

UPDATE (05. Juni, 17:14 Uhr):

Wie die Polizei am Freitagnachmittag (05. Juni) vermeldete, kam es auf der B303 bei Wirsberg (Landkreis Kulmbach) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Pkw.

Autofahrerin kollidiert an der Kreuzung mit Linienbus

Nach Angaben von News5 war der Linienbus von Himmelkron kommend in Richtung Stadtsteinach unterwegs. An der Kreuzung überquerte zeitgleich ein SUV die B303 von Neuenmarkt kommend in Richtung Wirsberg. Offenbar übersah die BMW-Fahrerin den Bus. Im Kreuzungsbereich soll es zu einer Kollision zwischen beiden Fahrzeugen gekommen sein.

Drei Personen sind verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Autofahrerin eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Beifahrer erlitt ebenfalls Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge kamen stark beschädigt auf der Seite zum Stehen.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus

ERSTMELDUNG (15:21 Uhr)

Am heutigen Freitagnachmittag (05. Juni) ereignete sich auf der B303 bei Wirsberg im  Landkreis Kulmbach ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei kollidierte ein Pkw mit einem Bus. Die Autofahrerin soll im Unfallwrack eingeklemmt sein. Die Unfallursache ist noch unklar. Rettungskräfte sind bereits vor Ort.

  • Mehr Informationen folgen!


Anzeige