© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Bayreuth: Brand in einem Heim für Betreutes Wohnen

UPDATE (15:55 Uhr):

Ein Brand in einem Heim für Betreutes Wohnen in Bayreuth endete am heutigen Mittag glimpflich. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Feuer bricht in der Wohnung einer 70-Jährigen aus

Gegen 12:25 Uhr wurde der Einsatzzentrale das Feuer gemeldet. Zahlreiche Einsatzkräfte wurden daraufhin alarmiert. Die Polizei sperrte den Bereich um den Brandort in der Austraße weiträumig ab. Der Brand brach in der Wohnung einer 70-jährigen Bewohnerin aus. Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte die Flammen löschen. Weitere Personen mussten somit nicht evakuiert werden.

Brandschaden von 15.000 Euro

Die Wohnungsinhaberin kam mit einer Rauchgasvevrgiftung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Vier weitere Bewohner des Heimes wurden vor Ort ärztlich untersucht, konnten aber in ihren Wohnungen bleiben. An der Brandwohnung entstand ein Sachschaden von geschätzten 15.000 Euro.

Brandursache nicht nicht bekannt

Laut Polizeibericht waren bei dem Einsatz circa 50 Kräfte der Feuerwehr, rund 20 Polizeibeamte und mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes eingesetzt. Die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache übernahm die Polizeiinspektio Bayreuth-Stadt.


EILMELDUNG (13:03 Uhr):

Wie die Polizei informiert, ist es am Dienstagmittag (05. Mai) zu einem Brand in einem Seniorenheim in der Austraße in Bayreuth gekommen. Bei dem Zimmerbrand wurde nach einer ersten Information der Polizei eine Person verletzt. Einstatz- und Rettungskräfte sind am Brandort bereits tätig.



Anzeige