© News5 / Holzheimer

Bayreuth: 69-Jährige bei Feuer in Mehrfamilienhaus schwer verletzt

UPDATE (10:45 Uhr)

Schwere Verletzungen erlitt eine 69-Jährige am Dienstagvormittag (9. April) bei dem Brand ihres Appartements in der Friedrich-von-Schiller-Straße. Als die Rettungskräfte gegen 8:30 Uhr eintrafen rauchte es aus einem Fenster im ersten Obergeschoss. Schnell wurden alle Bewohner des Mehrparteienhauses evakuiert. Als die Feuerwehrleute das brennende Appartement betraten, stand der Innenraum bereits in Flammen. Nachdem das Feuer gelöscht war, entdeckten die Einsatzkräfte die 69-jährige Bewohnerin, die sich vor den Flammen in ihr Badezimmer gerettet hatte. Ein Rettungsdienst brachte sie mit einer lebensgefährlichen Rauchgasvergiftung ins Klinikum. Damit der Rauch besser aus dem Gebäude abziehen konnte, wurde ein Lüfter zum Einsatz gebracht.

 

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
Feuer in Bayreuther Mehrfamilienhaus: 69-Jährige lebensgefährlich verletzt
(Unkommentiertes Videomaterial)

Keine weiteren Verletzten

Die restlichen Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben zum Glück unverletzt. Mittlerweile durften sie zurück in ihre Wohnungen. Die Friedrich-von-Schiller-Straße war während der Löscharbeiten komplett gesperrt. Die Brandursache ist derzeit, ebenso wie der genaue Sachschaden, noch unbekannt. Die weiteren Ermittlungen übernahmen die Brandfahnder der Kriminalpolizei Bayreuth. Die Feuerwehr war mit rund 30 Rettungskräften vor Ort im Einsatz.

EILMELDUNG (08:55 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, brennt es in der Friedrich-von-Schiller-Straße in Bayreuth. Laut den Beamten steht eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Flammen. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei sind gerade (8:55 Uhr) vor Ort. Die brennende Wohnung wird im Moment nach möglichen verletzten Bewohnern abgesucht. Die restlichen Bewohner haben das Mehrfamilienhaus bereits verlassen und sind außer Gefahr.



Anzeige