© News5/Fricke

Hof: 45-Kilo-Bombe auf Baustelle gefunden

UPDATE (19:51 Uhr):

Wegen der Entschärfung einer 45-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten am Montagabend (29. Juni) Anwohner der Carl-Orff-Straße in Hof und aus Teilen der Ossecker Straße ihre Häuser verlassen. 

Bombe musste entschärft werden

Da sich das neue Baugebiet am Rosenbühl direkt in der Einflugschneise befindet, auf der im Zweiten Weltkrieg die Kampfflieger in Richtung Bahnhof flogen, begleitete seit Baubeginn eine Spezialfirma die Arbeiten. Mitarbeiter dieser Firma spürten die Bombe bei Erdarbeiten auf und informierten gegen 16:15 Uhr die Polizei. Zur Entschärfung war ein Sicherheitsbereich erforderlich, weshalb die Anwohner in einem Umkreis von etwa 300 Metern ihre Häuser verlassen mussten. Nachdem die Einsatzkräfte der Polizei Hof den Bereich abgesperrt hatten, begann das Sprengkommando damit, den Zünder zu entfernen und die Bombe zu bergen. Dies gelang ohne Komplikationen und somit konnten die Bewohner gegen 18:30 Uhr in Ihre Häuser zurückkehren.

Aktuell-Beitrag vom Dienstag (30. Juni 2020)
Hof: 45-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Bauarbeiten entdeckt

EILMELDUNG (17:35 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, wurde auf einer Baustelle im Bereich der Carl-Orff-Straße in Hof am Montagnachmittag (29. Juni) eine Bombe gefunden. Laut einer ersten Meldung der Polizei sind Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes bereits vor Ort. Der Bereich um den Fundort ist abgesperrt. Laut Angaben der Nachrichtenagentur News5 wurden mehrere Gebäude evakuiert. Weitere Einzelheiten liegen noch nicht vor.

 

Foto der Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg
Hof: 45-Kilo-Bombe auf Baustelle gefunden


Anzeige