© News5 / Ittig

Coburg: 64-Jähriger überschlägt sich mit Auto und kracht ins Schaufenster

UPDATE (13:50 Uhr):

Aus gesundheitlichen Problemen verlor am Donnerstagmittag (17. Juni) ein 64 Jahre alter Autofahrer am Thüringer Kreuz in Coburg die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto krachte im Anschluss in das Schaufenster eines ehemaligen Motorradgeschäftes. Der Fahrer kam verletzt in eine Klinik. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich glücklicherweise weder Fußgänger auf dem Gehweg, noch Personen im Gebäude.

Fahrer landet mit dem Auto auf dem Dach 

Der 64-Jährige kam mit seinem Mitsubishi aus Richtung "Kanonenweg" und bog am Thüringer Kreuz nicht nach links ab, sondern fuhr geradewegs in das Schaufenster des ehemaligen Geschäftes. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Wagen um und blieb auf dem Dach liegen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte befreite sich der 64-Jährige selbstständig aus seinem Auto. Er wurde leicht verletzt und in die Klinik Coburg gebracht.

Während den Bergungsarbeiten kommt es zu Verkehrsbehinderungen

Während der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs kam es zur Mittagszeit zu Verkehrsbehinderungen. Das Technische Hilfswerk Coburg kam zur Sicherung des Gebäudes an die Einsatzstelle. Die Feuerwehr kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe des Fahrzeugs und unterstütze bei der Absicherung der Unfallstelle. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 30.000 Euro.

© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig

EILMELDUNG (12:30 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilt, überschlug sich am Donnerstagmittag (17. Juni) ein Autofahrer auf dem Kanonenweg in Coburg, als dieser in Richtung Dörfles-Esbach unterwegs war. Ersten Informationen zufolge fuhr das Auto im Anschluss in ein Schaufenster rein. Laut Polizei ist der Fahrer verletzt. Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort. Weitere Details sind zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Bitte achten Sie in diesem Bereich auf den Verkehr.

  • Weitere Informationen folgen


Anzeige