© News 5 / Merzbach

Ebensfeld: 60.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

MELDUNG DER POLIZEI (12:35 UHR)

Rund 60.000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagvormittag (06. Dezember) beim Brand eines Wohnhauses im Ebensfelder Ortsteil Kleukheim (Landkreis Lichtenfels). Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Die Kriminalpolizei Coburg hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Alarm am Vormittag

Kurz nach 10:00 Uhr ging die Meldung über den Brand in einem Anwesen an der Ortsdurchfahrt in Kleukheim bei der Integrierten Leitstelle Coburg ein. Als die erste Streifebesatzung der Polizei Bad Staffelstein eintraf, war schon starke Rauchentwicklung erkennbar. Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren begonnen bereits kurz darauf mit dem Rettungseinsatz.

Feuerwehr öffnet Dach

Bei den Löscharbeiten musste auch der Dachstuhl von außen geöffnet werden. Gegen 11:30 Uhr war das Feuer gelöscht. Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand unter dem Dach ausgebrochen. Die Bewohner, eine vierköpfige Familie, waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus.

Ortsdurchfahrt war blockiert

Die Ortsdurchfahrt von Kleukheim musste für die Löscharbeiten bis 12:00 Uhr komplett gesperrt werden. Die Kriminalpolizei Coburg hat vor Ort die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt.

Bilder vom Brandort
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (11:41 Uhr):

Am Donnerstagvormittag (06. Dezember) rückte die Feuerwehr im Ebensfelder Ortsteil Kleukheim (Landkreis Lichtenfels) zu einem Brand an. Laut News 5 brach das Feuer offenbar im Bereich des Kamins eines Wohnhauses aus. Brandursächlich soll nach ersten Informationen ein technischer Defekt nach dem Anheizen des Kachelofens sein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

ERSTMELDUNG (10:32 Uhr):

Im Ebensfelder Ortsteil Kleukheim (Landkreis Lichtenfels) brennt in der Hauptstraße am Donnerstagvormittag (06. Dezember) ein Wohnhaus. Die Feuerwehr ist bereits vor Ort im Einsatz. Ersten Angaben der Polizei zufolge gibt es aktuell keine Verletzen.