© News5 / Fricke

Münchberg: Vier Leichtverletzte nach Dachstuhlbrand eines Wohnhauses

UPDATE (Dienstag / 8:42 Uhr):

Vier Leichtverletzte und mehr als 50.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Brandes in einem Wohnhaus am Montagabend (09. November) in Münchberg im Landkreis Hof. Laut Angaben der Polizei wählten Zeugen, kurz nach 18:15 Uhr, den Notruf und teilten den Brand im Bereich des Dachstuhls des Mehrfamilienhaus in der "Schubertstraße" mit. Rasch waren Feuerwehreinsatzkräfte vor Ort und löschten die Flammen. Vier Bewohner erlitten der Polizei zufolge eine Rauchgasvergiftung und wurden vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Kriminalbeamte aus Hof übernahmen die Ermittlungen zur derzeit noch unbekannten Brandursache.

Feuerwehr-Einsatz in Münchberg: Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen
Feuerwehr-Einsatz in Münchberg: Vier Leichtverletzte nach Dachstuhlbrand

UPDATE (Montag / 20:20 Uhr):

Laut News5-Angaben brach das Feuer in Münchberg am Montagabend im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses aus. Anschließend griff das Feuer auf das Dach über. Die Feuerwehr ist aktuell damit beschäftigt, das Dach zu öffnen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Ebenso gibt es noch keine Informationen über möglicherweise verletzte Personen.


EILMELDUNG (Montag / 18:45 Uhr):

Wie die Polizei am Montagabend (09. November) mitteilte, brennt derzeit der Dachstuhl eines Wohnhauses in Münchberg (HO). Brandort ist die Schützenstraße. Laut einer ersten Meldung der Polizei sind alle Personen aus dem Anwesen heraus. Über Verletzte ist bislang nichts bekannt. Die Löscharbeiten vor Ort laufen. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Bilder vom Brandort
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke


Anzeige