© Kreisfeuerwehrverband Hof / Sascha Ploss

Großeinsatz in Rehau: Katastrophenfall nach Brand in einer Fabrik für Lederverarbeitung ausgerufen

UPDATE (17:40 Uhr):

Ein Brand von Chemikalien in einer Firma für Lederverarbeitung führte am Montagvormittag (29. Juli) zu einem Großeinsatz in der Gerberstraße von Rehau (Landkreis Hof). Vier Personen erlitten bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 50.000 Euro. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Kripo Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.

Katastrophenalarm ausgelöst

Gegen 11:15 Uhr bemerkte ein Arbeiter den Brand eines Chemikalienbehälters. Während die Leitstelle über das Feuer informiert wurde, kam es zwischenzeitlich zu einer starken Rauchentwicklung. Alle 146 Mitarbeiter der Fabrik konnten inzwischen das Gebäude verlassen. Polizeibeamte sperrten den Bereich um die Firma unterdessen weiträumig ab. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass von den in Brand geratenen Chemikalien eine Gesundheitsgefahr ausgehen könnte, wurde laut Polizei am Mittag der Katastrophenalarm ausgelöst.

Brand in Rehau: Bis zu 230 Rettungskräfte am Montagmittag im Großeinsatz

230 Einsatzkräfte vor Ort

Den eingesetzten Feuerwehrkräften gelang es, den Brand zu löschen und damit auch die Rauchentwicklung zu stoppen. Zwei Mitarbeiter der Firma zogen sich eine Rauchgasvergiftung zu. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen, die ärztlich behandelt wurden. Zeitweise waren bis zu 230 Einsatzkräfte vor Ort. Beamte der Kripo Hof haben die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache aufgenommen.

UPDATE (13:40Uhr):

Das Feuer in dem lederverarbeitenden Betrieb in der Gerberstraße in Rehau (Landkreis Hof) ist gelöscht. Das bestätigte das Polizeipräsidium Oberfranken TVO auf Nachfrage. Weiterhin gibt es keine Verletzten. Die Mitarbeiter kamen alle rechtzeitig aus dem Gebäude. Dazu evakuierte die Feuerwehr auch einige Anwohner rund um die Firma. Da das Unternehmen bei der Verarbeitung des Leders auch Chemikalien benutzt, wurde vorsorglich ein Großaufgebot an Rettungskräften zu dem Einsatz alarmiert. Jetzt prüfen Experten die genaue Lage vor Ort. Auch das Hofer Landratsamt ist in den Prozess involviert.

© Kreisfeuerwehrverband Hof / Sascha Ploss© Kreisfeuerwehrverband Hof / Sascha Ploss© Kreisfeuerwehrverband Hof / Sascha Ploss© Kreisfeuerwehrverband Hof / Sascha Ploss© Kreisfeuerwehrverband Hof / Sascha Ploss

ERSTMELDUNG (11:05 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, brennt es gerade in der Gerberstraße in Rehau im Landkreis Hof. Das Feuer ist in einem lederverarbeitenden Betrieb ausgebrochen. Ersten Angaben zufolge gibt es momentan keine Verletzten. Zahlreiche Einsatzkräfte sind bereits vor Ort.


Aktuell-Bericht vom 29. Juli 2019
Rehau: Großeinsatz nach Brand in einer Fabrik für Lederverarbeitung


Anzeige