© News5 / Merzbach

B26: Zwei Schwerverletzte nach Unfall zwischen Viereth und Trunstadt

UPDATE (15:04 Uhr):

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße B26 am Mittwochnachmittag (31. März) zwischen Viereth und Trunstadt (Landkreis Bamberg). Dies teilte die Polizei am Nachmittag mit.

34-Jährige wird von der Feuerwehr aus dem Unfallwrack befreit

Gegen 12:50 Uhr bog ein Polo-Fahrer (20) auf der B26, von Viereth kommend, mit seinem Volkswagen nach links in die Trunstadter Hauptstraße ab. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kollidierte er dabei mit einem entgegenkommenden Hyundai einer 34-Jährigen. Aufgrund der starken Deformation ihres Wagens wurde die Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehrkräften befreit werden. Beide Unfallbeteiligte erlitten durch den Zusammenstoß schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte beide Unfallopfer nach einer ersten medizinischen Versorgung in das Krankenhaus.

40.000 Euro Unfallschaden

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Für die Unfallaufnahme sowie Bergung der Fahrzeuge wurde die B26 gesperrt. Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (14:20 Uhr):

Laut News5-Informationen befuhr ein 20-jähriger Polo-Fahrer die B26, von Viereth kommend, und wollte an einer Abzweigung nach links abbiegen. Hierbei übersah er wohl einen entgegenkommenden Hyundai. Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal miteinander. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Hyundai in den Grünstreifen geschleudert. Die Autofahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Personen erlitten den Angaben nach schwere Verletzungen. Während der Unfallaufnahme war die B26 in beide Richtungen gesperrt.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht zu dem Unfall steht noch aus!

EILMELDUNG (13:39 Uhr):

Wie die Polizei aktuell mitteilte, ereignete sich auf der Bundesstraße B26 am Mittwochmittag (31. März) ein schwerer Verkehrsunfall. Der Unfallort liegt zwischen Viereth und Trunstadt im Landkreis Bamberg. Nach einer ersten Meldung vom Unfallort kollidierten zwei Pkw bei einem Abbiegen miteinander. Zwei Pkw-Insassen sollen verletzt worden sein. Derzeit kommt es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Einsatzkräfte sind vor Ort tätig.



Anzeige