© News5 / Fricke

Tödlicher Lkw-Unfall am A9-Autobahnkreuz Bayreuth / Kulmbach

UPDATE (22:45 Uhr):

Tödliche Verletzungen erlitt ein Lastwagenfahrer am A9-Autobahndreieck Bayreuth/Kulmbach am Donnerstag bei einem Unfall gegen 17:30 Uhr. Der 61 Jahre alte Fahrer aus Thüringen war auf der A9 in Richtung Norden unterwegs und geriet kurz nach dem Autobahndreieck nach rechts in das Bankett. Nach dem Gegenlenken überquerte der Lkw alle drei Fahrstreifen und prallte in die Mittelschutzplanke. Hier walzte der Sattelzug mehrere Leitplankenfelder nieder. Anschließend kippte der Lastwagen nach links auf die Fahrerseite.

 

(Aktuell-Bericht vom Freitag: siehe rechts)

A9: Tödlicher Lkw-Unfall am Autobahnkreuz Bayreuth/Kulmbach

Notarzt kann nicht mehr helfen

Der Trucker wurde in der schwer demolierten Fahrerkabine seiner Zugmaschine eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber eintraf, konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützte ein Sachverständiger die Polizei bei der Klärung der Unfallursache. Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks waren an der Unfallstelle im Einsatz. Das Rote Kreuz versorgte die Einsatzkräfte bei den kalten Temperaturen mit warmen Getränken.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

 

Schaden von über 100.000 Euro

Die Bergung des mit Reifen beladenen Sattelzuges übernahm ein Kranunternehmen. Zwischenzeitlich war die Autobahn kompeltt in beide Richtungen gesperrt. Es bildete sich in beiden Fahrtrichtungen ein kilometerlanger Rückstau. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über 100.000 Euro.

UPDATE (19:36 Uhr):

Aus bisher ungeklärten Gründen fuhr am späten Nachmittag ein Lastwagenfahrer auf der A9 mit seinem schweren Sattelzug durch die Mittelleitplanke im Bereich des Autobahnkreuzes Bayreuth/Kulmbach. Anschließend legte sich der Sattelzug komplett auf die Seite. Hierbei verletzte sich der Trucker so schwer, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Ein Notarzt konnte dem Fahrer nicht mehr helfen. Die Autobahn ist weiterhin in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (18:05 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag (01. März) ein schwerer Lkw-Unfall im Bereich des Autobahnkreuzes Bayreuth/Kulmbach der Autobahn A9. Der Fahrer erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Rettungskräfte sind an der Unfallstelle derzeit im Einsatz. Die Autobahn ist aktuell zwischen dem Dreieck Bayreuth/Kulmbach und der Anschlussstelle Bad Berneck/Himmelkron in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Eine Umleitung ist über die U81 möglich. Es bildet sich derzeit bereits ein Stau.

  • Weitere Informationen folgen!


Anzeige