© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Bayreuther Porsche-Autohaus: Drei Männer auf frischer Tat festgenommen

Am Sonntagabend (29. September) gelang es Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes drei Einbrecher auf frischer Tat zu stellen. Die alarmierte Polizei konnte die Tatverdächtigen, die in ein Porsche Autohaus im Bayreuther Stadtteil Wolfsbach eingestiegen waren, vor Ort festnehmen. Zwei Männer des Trios sitzen in Untersuchungshaft.

Polizei nimmt drei Männer fest

Gegen 21:45 stellte der Sicherheitsdienst drei Verdächtige  auf der Überwachungskamera des Autohauses fest. Mehrere alarmierte Streifenbesatzungen machten sich umgehend auf dem Weg zum Autohaus. Vor Ort konnten zwei Polen im Alter von 23 und 41 von der Bayreuther Polizei festgenommen werden. Ihr Komplize (28), hatte sich bereits den Zugang zu einer Garage des Autohandels verschafft. Auch bei dem 28-jährigen Polen klickten die Handschellen.

Tatverdächtige legen Diebesgut bereit

In der Nähe des Grundstückes entdeckten die Beamten einen Kleintransporter, auf dem sich zwei Motorhauben befanden. Diese hatten die Einbrecher laut Polizeibereich offensichtlich zuvor gestohlen. Weiteres Diebesgut hatten die Tatverdächtigen zudem bereits zum Abtransport bereit gelegt.

Kripo Bayreuth prüft den Fall

Die Kripo Bayreuth übernahm die weiteren Ermittlungen übernommen. Zwei der Männer wurden bereits dem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzen inzwischen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten. Die Kriminalbeamten prüfen nun, ob das Trio auch für weitere Einbrüche in Frage kommt.



Anzeige