© Polizeiliche Kriminalprävention

Einbruchserie in Bayreuth: Diebe auf Beutezug

Einfamilienhäuser in den Bayreuther Stadtteilen Wolfsbach und Seulbitz nahmen Einbrecher am Dienstag (15. November) ins Visier. Am Wochenende (12./13. November) kam es zudem zu einem Einbruch in Gefrees (Landkreis Bayreuth). In allen Fällen drangen die Einbrecher gewaltsam in die Häuser ein, entwendeten Wertgegenstände und Bargeld und hinterließen einen Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Drei Einbrüche in Wolfsbach

In der Zeit von 11:30 Uhr bis 18:45 Uhr stemmten Unbekannte in Wolfsbach (Bayreuth) in der Straße „Am Holzacker“ bei drei freistehenden Einfamilienhäusern die Terrassentüren auf und durchsuchten die Anwesen nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Einbrecher Münzen, Schmuck und Bargeld im Wert von etwa 2.500 Euro.

Einbruch in Seulbitz

Möglicherweise die selben Täter hebelten in der Zeit von 16:15 Uhr bis 20:45 Uhr in Seulbitz (Bayreuth) in der Straße „Sandhügel“ bei einem Haus ein Fenster auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Dort durchwühlten die Unbekannten mehrere Räume und stahlen schließlich verschiedene Schmuckgegenstände. Der Entwendungsschaden beläuft sich hier auf etwa 1.000 Euro.

Diebe in Doppelhaushälfte bin Gefrees eingedrungen

Am Dienstag (15. November) meldeten die Bewohner einer Doppelhaushälfte in der Ochsenkopfstraße in Gefrees (Landkreis Bayreuth) einen Einbruch, da sich bei ihrer Rückkehr die Eingangstüre nicht mehr öffnen ließ. Nach bisherigen Erkenntnissen suchten die ungebetenen Gäste in allen Zimmern nach Wertgegenständen und nahmen letztendlich eine Stereoanlage, Bargeld und ein Fahrrad mit.

Die Polizei bittet insbesondere zu folgenden Fragen um Mithilfe:

  • Wer hat im Tatzeitraum im Bereich der genannten Stadtteile Wolfsbach und Seublitz und/oder in Gefrees verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen?
  • Wer hat im Vorfeld verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die in Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten?

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0921/506-0 zu melden.



Anzeige