Einsatz in Hof: Betrunkener (30) verpasst Polizisten einen Faustschlag

Am Donnerstagmorgen (29. Oktober) löste ein alkoholisierter 30 Jahre alter Mann, der auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Königstraße in Hof herumschrie, einen Einsatz aus. Dabei wurde ein Polizist verletzt.

30-Jähriger hat über 1,9 Promille im Blut

Ein Anwohner teilte der Polizei mit, dass der 30-Jährige mit nacktem Oberkörper auf dem Balkon war und dabei ein Bein über die Brüstung hängen ließ sowie herumschrie. Nachdem die Polizei vor Ort eintraf, öffnete der 30-Jährige, der inzwischen in seine Wohnung zurückgekehrt war, die Tür den Beamten. Er führte Selbstgespräche und war alkoholisiert. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille.

30-Jähriger schlägt mit der Faust ins Gesicht des Beamten

Die Stimmung des 30-Jährigen wurde laut Polizei abrupt aggressiver. Beim Anlegen der Handschellen schlug er mit der Faust ins Gesicht eines Beamten. Er versuchte weitere Beamte zu schlagen und verfehlte. Ein Fluchtversuch im Treppenhaus scheiterte. Die Polizei fesselte ihn.

Polizist erleidet Verletzung am Auge

Durch den Schlag erlitt der Polizist eine leichte Verletzung am Auge. Im Klinikum Hof wurde dem 30-Jährigen Blut genommen. Er muss sich nun wegen Angriff auf Polizeibeamte strafrechtlich verantworten.



Anzeige