© News5 / Herse

Ekel-Unfall bei Kasendorf: Mit Tierkadavern beladener Lkw stürzte um

Am Montagvormittag (13. Juni) kippte bei Starkregen auf der Staatsstraße 2190 ein Lkw, beladen mit Tierkadavern, bei Kasendorf (Landkreis Kulmbach) um. Der 39-jährige Fahrer war auf dem Weg nach Azendorf in die dortige Beseitigungsanlage. Der Trucker erkannte eine Linkskurve zu spät und verlor deshalb die Kontrolle über seinen Lkw. Das Gefährt kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Graben und kippte um. 
 

Fahrer leicht verletzt

Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er kam mit dem Rettungsdienst in das Klinikum nach Kulmbach. Die Polizei bezifferte laut News5-Angaben den Schaden in einer ersten Schätzung auf einen fünfstelligen Betrag.

Öl ausgetreten

Da Öl aus einem beschädigten Tank austrat, wurde die Feuerwehr alarmiert. Diese band die Betriebsstoffe ab. Da auch das Erdreich in Mitleidenschaft gezogen wurde, informierten die Einsatzkräfte das Wasserwirtschaftsamt. Es wird geprüft, ob das Erdreich abgetragen werden muss.

Bergung über mehrere Stunden

Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die Bergung zog sich aber über mehrere Stunden hin.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse


Anzeige