© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Enkeltrickbetrug in Hof: Unbekannte ergaunern hohen Geldbetrag

Mittels des sogenannten „Enkeltricks“ brachten Betrüger am Mittwochabend (27. Mai) eine Seniorin aus Hof um einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag, wie die Polizei am heutigen Freitag mitteilte. Die Kripo in Hof ermittelt und sucht Zeugen.

Seniorin übergibt fünfstelligen Bargeldbetrag

Am Mittwoch meldete sich zunächst ein unbekannter Mann telefonisch bei der Seniorin. Hierbei behauptete er, dass er der Lebensgefährte ihrer Enkelin sei, diese in einen schweren Unfall verwickelt worden ist und nun dringend finanzielle Hilfe benötigt. Die Seniorin sollte sich daher in der Folge mit einer Bankmitarbeiterin treffen. Zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr übergab die Seniorin einer weiblichen Person den Bargeldbetrag vor einer Gaststätte in der Kulmbacher Straße, Ecke Dr.-Endres-Straße, in Hof. Erst als sie den Vorfall ihrem Schwiegersohn am Folgetag erzählte, benachrichtigte dieser die Polizei.

Die weibliche Täterin wird wie folgt beschrieben:

  • zirka 25 Jahre alt
  • etwa 160 Zentimeter groß
  • mittellange, dunkle Haare
  • führte schwarze Handtasche mit sich

Personen, die am Mittwoch zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr vor der Gaststätte in der Kulmbacher Straße Ecke Dr.-Endres-Straße verdächtige Personen bemerkt und/oder die Geldübergabe beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.



Anzeige