Oberfranken: Fast 4.400 Waffen abgegeben

In den letzten zwei Jahren wurden in Oberfranken insgesamt 4.387 Waffen sowie 13.257 Stück und 1,2 Tonnen Munition bei den zuständigen Behörden abgegeben. Davon waren 3.866 der Waffen in erlaubten, 254 in unerlaubten Besitz. Bereits im Jahr 2009 wurden 2.937 Waffen den oberfränkischen Behörden übergeben, davon 2.058, die sich in legalem und 879, die sich in illegalem Besitz befanden. Eine Amnestieregelung sah damals vor, dass illegale Waffenbesitzer, die bis zum Ende des Jahres 2009 ihre Waffen abgaben, Straffreiheit genossen.

Trotz dieser erfreulichen Zahlen dürfe man laut MdL Inge Aures nicht die Zahl der illegalen Waffen außer Acht lassen. Gegen diese Dunkelziffer an Waffen brauche es stärkere Kontrollen, die nach Forderungen der bayerischen SPD durch eine Aufstockung und besser Ausrüstung des Kontrollpersonals gewährleistet werden soll.

In Oberfranken gibt es derzeit 26.503 Bürgerinnen und Bürger mit einer waffenrechtlichen Erlaubnis für insgesamt 110.084 Waffen. Damit kommen im Schnitt auf einen Waffenbesitzer vier Schusswaffen.



Anzeige