© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Ermreuth (Lkr. Forchheim): Zwei Ponys bei Unfall getötet

Bei einem Unfall am Donnerstagmorgen  (19. November) auf der Staatsstraße 2236 zwischen Ermreuth und Dachstadt (Landkreis Forchheim) wurden zwei Ponys getötet. Ein drittes Pferd konnte unverletzt von einem Jagdpächter eingefangen werden.

Ponys stehen auf der Straße

Ein 35-jähriger Kleintransporter-Fahrer befuhr gegen 5:00 Uhr die Strecke als plötzlich drei Ponys auf der Fahrbahn auftauchten. Obwohl der Fahrzeuglenker durch eine Vollbremsung versuchte einen Unfall zu vermeiden, konnte er den Zusammenprall nicht verhindern.

Schaden von 5.000 Euro am Transporter

Zwei der Tiere starben an der Unfallstelle. Das dritte Pony wurde unverletzt eingefangen. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. An seinem Transporter entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Elektrozaun an der Weide defekt

Der Elektrozaun an der Weide war vermutlich durch den starken Wind gerissen und hatte so zu der Flucht der Ponys geführt.



Anzeige