© TVO

Erster Coronavirus-Fall in der Anker-Einrichtung in Bamberg

Alle Neuzugänge der ANKER-Einrichtung Oberfranken (AEO) in Bamberg werden rückwirkend bis Ende Januar systematisch und verdachtsunabhängig auf das Corona-Virus getestet. Wie die Regierung von Oberfranken am Dienstag (31. März) mitteilte, wurde im Rahmen dieser Überprüfungen in der letzten Woche ein positiver Coronafall festgestellt.

Infizierte Person wurde auf dem Gelände isoliert

Die betroffene Person zeigt laut Pressemeldung bislang keinerlei Symptome und befindet sich in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt in einem eigens für diesen Zweck eingerichteten Quarantänebereich auf dem Gelände der AEO. Sie wird dort durch die Regierung von Oberfranken getrennt von den übrigen Bewohnerinnen und Bewohnern mit Lebensmitteln und anderen notwendigen Dingen versorgt.

Kontaktpersonen in Quarantäne

Weiterhin konnten drei Personen ermittelt werden, die einen relevanten Kontakt zu der infizierten Person hatten. Auch sie sind symptomfrei, wurden aber ebenso in einem Quarantänebereich untergebracht, um eine Weiterverbreitung des Virus auszuschließen. Dort müssen sie 14 Tage verbringen, bis ein erneuter Corona-Abstrich belegt, dass sie sich nicht angesteckt haben.

 



Anzeige